FANDOM


Die Göttliche Sphäre bildet im Modell des Matteo di Populi die Gesamtheit allen Seienden. Sie entspricht ihrem Wesen nach dem, was Menschen als "Gott" ansehen. Diese Sphäre besteht aus der Substanz, also dem Grundbaustoff aller Dinge und Wesen. Diese Objekte sind sozusagen Verwirbelungen in der Substanz. Die Göttliche Sphäre ist für Menschen und eigentlich alle Wesen zu abstrakt, um in ihrer Reinheit und Gesamtheit begriffen zu werden. Vielmehr sind Menschen nur in der Lage, die niedergradigeren Bereiche dieser Substanz zu erkennen. Diese sind die anderen Sphären. Die Substanz ist ewig und unendlich. Sie ändert zwar ihre Form in sich selbst, bleibt aber dennoch unveränderlich. Die Wellen, die bei ihrer Verwirbelung entstehen, entsprechen beim Menschen dem Willen und den magischen Fähigkeiten. Man muss jedoch bei solchen Vereinfachungen gestehen, dass die menschliche Sprache nicht ausreicht, um solche Prozesse und Konzepte sinnvoll zu verdeutlichen.