FANDOM


Die Pailiasgarde ist ein Leibregiment des Kaisers, das ursprünglich von der Familie Pailias aufgestellt wurde und in der Blütezeit in seinen Dienst gestellt wurde. Im Gegensatz zur Kaiserlichen Garde entstammt die Truppe nur einer Gegend, nämlich dem Felsengaard. Es besteht eine gewisse Rivalität zwischen den beiden Einheiten, zumal sie von traditionell verfeindeten Linien des Hauses Pailias geschaffen wurden. Die Kaiser der Vergangenheit haben diese Spannungen immer wieder genutzt, um sich die Loyalität der stiftenden Familie zu sichern.

Die Einheit wurde im Laufe der Jahre durch Intrigen immer mehr verkleinert, wodurch von dem ursprünglich eigenständigen Truppenkörper nur noch ein Rumpf mit rund 600 Mann geblieben ist. Die Pailiasgarde übernimmt repräsentative Aufgaben und zeremoniellen Pflichten. Die Einheit ist in Alexanderstadt stationiert und trägt hohe Helme im Stil des Pailias'schen Wappen. Ihre Farben sind blau und gold, dazu tragen sie traditionelle Speere bei der zeremoniellen Wacht. Die Pailiasgarde besitzt einen kleinen berittenen Teil von 120 Mann und eine recht ausgeprägte Musikkapelle. Diese ist für das Spielen des Kaiserlichen Marsches zuständig, der auch das Thema der Einheit ist. Die Garde besitzt das Privileg, bei offiziellen Paraden als erste zu marschieren.

Die derzeitige Kommandantin ist Annegret von Pailias-Landue-Feuerhügeln zu Ulas.