FANDOM


Hogues ist eine Hafenstadt des westlichen Finsterlandes. Sie liegt im Feuertal und ist die wichtigste Marinebasis des Hauses Lahan. Die Bürger und Bürgerinnen von Hogues stellten sich erst spät hinter die Revolution und überstanden den Großen Krieg recht problemlos, bis Truppen des Regiments der Namenlosen in der Stadt landeten und über sie herfielen. Seither ist Hogues gegenüber dem Kaiserreich sehr kritisch eingestellt und es wird immer wieder offen davon gesprochen, dass ein unabhängiger Staat gegründet werden soll. Immerhin ist die Hauptstadt weit weg.

Seit dem Ende des Krieges wurde Hogues wieder aufgebaut. Die Stadt konnte ihren alten Glanz wiedererlangen. Sie besticht durch weitläufige Promenaden und Boulevards, wunderschöne Parks und reiche Bürgerhäuser. Im Hinterland der Stadt liegen dann große, neu errichtete kommunale Wohnbauten, die die steigenden Spannungen in der Stadt reduzieren sollen. Die Slums, die sich während der Industrialisierung gebildet hatten, wurden abgerissen und durch komfortablere Bauten ersetzt.

Hogues hat einige florierende Fernhandelsunternehmen, die auch mit anderen, weniger bekannten Teilen der Welt Geschäfte machen. Daneben gibt es hier auch einige Glasereien und Unternehmen, die optische Geräte herstellen.

Besondere Orte:Edit

  • Die Jean-Éduard Rambollait Universität
  • Die Akademie der Schönen Künste
  • Das Institut für thaumatologische Forschung
  • Die Schwalben-Siedlung
  • Die Promenade der Ludwigstaler
  • Der Leuchtturm